Programm 4/2019

SWR Besuch 11.08.2017

Programm 4/2019

Liebe Mitglieder, liebe Filmfreunde,

unser Programm für Frühjahr und Sommer 2019.


Donnerstag 4. April
Mitgliederfilme mit anschließender Diskussion.

Donnerstag 18. April
Technikabend Casablanca – Schnitt – Nachvertonung - Probleme.
Bei den meisten Casablanca Nutzern, treten immer wieder Probleme bei Schnitt - Nachvertonung und der Titelgestaltung auf.
Helm Pietsch kennt fast alle Probleme und kann auf seinem Laptop- Casablanca entsprechende- Möglichkeiten und Lösungen aufzeigen.
Helm Pietsch weiß – mit welcher Taste oder Einstellung ein Fehler behoben wird. Auch für andere Systeme interessant.

Donnerstag 2. Mai
Mitgliederfilme mit anschließender Diskussion.

Donnerstag 16. Mai
Natur- und Tierfilmer Wolfgang Schnabel zu Gast beim FilmAutoren Club Gamundia.
Wir freuen uns auf den Besuch von Wolfgang Schnabel. Er zeigt uns seine neuesten und erfolgreichsten Filme. Und er wird uns über die Freuden und Leiden eines Tierfilmers erzählen.

Donnerstag 23. Mai
Rolf Jüttner zeigt neue und interessante Filme von den Bundes-Filmfestivals. Mit anschließender Diskussion.

Donnerstag 13. Juni
Mitgliederfilme mit anschließender Diskussion

Donnerstag 27. Juni
Oldie Abend mit Filmen bis 2004.
Superacht – VHS – HI8 – DV usw. - digitalisiert auf DVD

Donnerstag 1. Juli
Mitgliederfilme mit anschließender Diskussion.

Donnerstag 25. Juli
Letzter Clubabend vor der Sommerpause auf der DAV Hütte auf dem Rosenstein
Treffpunkt 17.30 Parkplatz Rosenstein.


Für den FilmAutoren Club Gamundia 

Otto Rößle


Clubleiter David Spiller, Clublokal Seminarraum Rotes Kreuz Herlikofen, In der Hub 14

Beginn Winterzeit 19.30 Uhr, Sommerzeit 20.00 Uhr. Info www.fc-gamundia.de.

 

 Spruch vom Filmfestival in Waiblingen:

Die meisten Filmer wollen sich durch ein Lob ruinieren, als durch Kritik gerettet werden.


Voranzeige: Herbstwettbewerb FilmAutoren Club Gamundia!!

Filmthema „2 Minuten Film!!“
Maximale Länge des Wettbewerbsfilm 2 Minuten oder kürzer.

Das Thema ist völlig frei. Wichtig – keine gekürzten Filme, sondern Beginn – Spannungsaufbau und Ende wie bei einem langen Film.
Bis zum Herbst ist viel Zeit – um einen kleinen feinen Wettbewerbsfilm zu planen und realisieren.